Übersicht Teams

FC Fraxern

  • Gründung: 1973
  • Vereinsfarben: grün-weiß
  • Mitglieder: 100
  • Mannschaften: Kampfmannschaft, Altherren, Nachwuchsmannschaften
  • Sportliche Erfolge: Hobbyliga-Meister 1998, 2000, 2001, 2002, 2010
    Cupsieger 2016
  • Homepage: www.fc-fraxern.at

Obmann
Philipp Kathan
Telefon: 0664/75 10 75 11
philipp.kathan@lbsbr1.snv.at

Spielführer
Thomas Kathan
Telefon: 0650/888 25 80
thomas.kathan@lbsfe1.snv.at

Spielabsagen
Thomas Kathan
Telefon: 0650/888 25 80
thomas.kathan@lbsfe1.snv.at

Spielberichte
Thomas Kathan
Telefon: 0650/888 25 80
thomas.kathan@lbsfe1.snv.at

Heimdress
Trikot: grün
Hosen: weiß
Stutzen: grün

Auswärtsdress
Trikot: schwarz
Hosen: schwarz
Stutzen: schwarz

Spielfeld
Sportplatz Fraxern
Länge: 90 m
Breite: 55 m

Spieler
10 Feldspieler
+ Torwart

Kader
1. Patrick Breuss
2. Lukas Eberhardt (VFV)
3. Tobias Ender
4. Benjamin Fedra
5. Christian Giesinger
6. Patrick Helfer
7. Philipp Kathan
8. Thomas Kathan
9. Mathias Kofler
10. Sascha Liesinger
11. Daniel Mali
12. Franz Marte

13. Mathias Marte
14. Markus Metzler
15. Julian Müller
16. Thimo Müller
17. Florian Nachbaur
18. Mathias Pointner (VFV)
19. Baschir Rafie
20. Julian Schneider
21. Christoph Speckle
22. Markus Summer
23. Simeon Summer
24. Stefan Summer
25. Marcel Winsauer (VFV)

Geschichte

Der FC Fraxern wurde im Jahre 1973 gegründet. Die Idee zur Gründung einer Hobbyliga-Meisterschaft wurde in Fraxern geboren und im Jahre 1983 ins Leben gerufen. Der FC Fraxern hat sich über vier Jahrzehnte permanent weiterentwickelt. Im Jahre 2001 konnte die neue, wunderschöne Sportanlage auf “Kapieters” feierlich eröffnet werden. Bis heute zählt unser “Alpenstadion” zu den schönsten Sportplätzen Vorarlbergs.

FC Amateure Klaus

  • Gründung: 1967
  • Vereinsfarben: schwarz-weiß
  • Mitglieder: 40
  • Mannschaften: Kampfmannschaft, Altherren
  • Sportliche Erfolge: 5-facher Meister, 8-facher Cup-Sieger

Obmann
Alban Nachbaur
Telefon: 0664/423 92 33
alban.nachbaur7@gmail.com

Spielführer
Werner Jagschitz
Telefon: 0699/106 919 29
werner.jagschitz@inode.at

Spielabsagen
Werner Jagschitz
Telefon: 0699/106 919 29
werner.jagschitz@inode.at

Spielberichte
Josef Summer
Telefon: 0664/886 505 82
summer.josef@hirschmann-automotive.com

Heimdress
Trikot: blau
Hosen: dunkelblau
Stutzen: blau

Auswärtsdress
Trikot: weiß
Hosen: schwarz
Stutzen: weiß

Spielfeld
Sportplatz Fraxern
Länge: 90 m
Breite: 55 m

Spieler
10 Feldspieler
+ Torwart

Kader
1. Steven Adlassnig
2. Lukas Bertsch (VFV)
3. Martin Bischof
4. Tobias Bürgler
5. Alexandre Dorta
6. Erhan Erdogan
7. Roman Ellensohn
8. Norbert Fertl
9. Mohammed Gerdi
10. Michael Heinzle
11. Ladislav Hevessy
12. David Holodnik

13. Dominic Jagschitz
14. Werner Jagschitz
15. Michael Lampert
16. Tobias Längle
17. Markus Lescher
18. Michael Mesa
19. Alban Nachbaur
20. Philipp Nachbaur
21. Christoph Nigsch
22. Andreas Rodi
23. Markus Schroller
24. Dennis Sonderegger
25. Christoph Wohlgenannt

Geschichte

Eine kleine Gruppe Fußballbegeisterter gründete im Jahr 1967 den FC Amateure Klaus. Im Jahre 1984 war der FC-Klaus maßgeblich an der Gründung der Hobbyliga beteiligt. In den Jahren 1989, 91, 93, 94, und 96 gelang es uns, den Meistertitel nach Klaus zu holen. Der FC Klaus stand bereits zehn Mal im Cup Finale, davon gingen wir acht Mal als Cup-Sieger hervor. Letzter Erfolg: Cup-Sieger 2017.

FC Tosters 99

Obmann
[Name]
Telefon:
E-Mail:

Spielführer
Jürgen Gruber
Telefon: 0664/65 18 743
jurgengruber6@gmail.com

Spielabsagen
[Name]
Telefon:
E-Mail:

Spielberichte
[Name]
Telefon:
E-Mail:

Heimdress
Trikot: grau
Hosen: grau
Stutzen: grau

Auswärtsdress
Trikot: weiß
Hosen: blau
Stutzen: blau

Spielfeld
[Name]
Länge:
Breite:

Spieler
10 Feldspieler
+ Torwart

Kader
1. Mohammad Ahmad Alhamash
2. Shwky Al Hasoun
3. Hussain Ali
4. Adam Belhaj
5. Martin Böhler
6. Filip Cerovec
7. Andreas Dünser
8. Asadi Emth
9. Hüseyin Erdogan
10. Maximilian Freitag
11. Jürgen Gruber
12. Nooralhussein Hussein

13. Abdala Jilaow
14. Koray Kiran (VFV)
15. Alexander Kraher (VFV)
16. Ömer Kurt
17. Dominic Lins
18. Haris Ljubjankic
19. Haroun Moudjahid
20. Patrik Pernthaler
21. Simon Pribozic
22. Sandro Silva
23. Patrik Tkacik (VFV)
24. Engin Türkyilmaz
25. Mohammed Nour Zein Al Abedin

Geschichte

 

FC Übersaxen

  • Gründung: 1982
  • Vereinsfarben: grün-gelb-blau
  • Mitglieder: 140
  • Mannschaften: Kampfmannschaft, Altherren, Nachwuchsmannschaft
  • Sportliche Erfolge: 3-facher Vizemeister, mehrfacher Cupsieger
  • Homepage: www.fc-uebersaxen.at

Obmann
Mathias Breuß
Telefon: 0680/221 53 93
obmann@fc-uebersaxen.at

Spielführer
Emanuel Vogt
Telefon: 0664/521 91 76
emanuel.vogt@hotmail.com

Spielabsagen
Michael Scherrer
Telefon: 0664/834 25 26
sportlicher.leiter@fc-uebersaxen.at

Spielberichte
Michael Scherrer
Telefon: 0664/834 25 26
sportlicher.leiter@fc-uebersaxen.at

Heimdress
Trikot: orange
Hosen: dunkelblau
Stutzen: dunkelblau

Auswärtsdress
Trikot: blau
Hosen: dunkelblau
Stutzen: blau

Spielfeld
Sportplatz Schlins | Kunstrasen
Länge: 100 m
Breite: 60 m

Spieler
10 Feldspieler
+ Torwart

Kader
1. Daniel Aberer
2. Thomas Bertschler (VFV)
3. Manuel Breuss
4. Felix Breuss
5. Fabio Feldkircher (VFV)
6. Christoph Fessler
7. Bernd Fritsch
8. Thomas Fritsch
9. Markus Fritsch
10. Andre Huber
11. Daniel Konzett
12. Raffael Konzett

13. Patrick Lins (VFV)
14. Michael Lins
15. Andre Maier
16. Marcel Mitter
17. Marcel Pixner
18. Nico Reiter
19. Michael Scherrer
20. Mathias Schmid
21. Emanuel Vogt
22. Martin Vogt
23. Manfred Vogt
24. Niklas Vogt

Geschichte

Unser Verein gehört zu den Gründervereinen und wir nehmen seit dem Bestehen der Hobbyliga an deren Meisterschaft teil. Seit vielen Jahren sind wir neben der Kampfmannschaft und Altherrenmannschaft auch im Nachwuchsbereich tätig. Mittlerweile betreuen wir vier Nachwuchsmannschaften. Am 11.12.1982 wurde die erste Gründerversammlung abgehalten. In weiterer Folge bildete man dann eine Sektion des Wintersportvereines Übersaxen. Dieser Zustand dauerte bis Ende der 90er Jahre. Dann gründete man einen eigenen Verein, den Fußballclub Übersaxen. 2017 feierte der FC Übersaxen das 35-jährige Bestandsjubiläum. 2019 spielen wir unsere Spiele in Schlins, da der Sportplatz in Übersaxen umgebaut wird.

FC Viktorsberg

  • Gründung: 1974
  • Vereinsfarben: blau-weiß
  • Mitglieder: 82
  • Mannschaften: Kampfmannschaft
  • Sportliche Erfolge: 8-facher Hobbyliga-Meister, 5-facher Cup-Sieger
  • Homepage: www.fcviktorsberg.at

Obmann
Lukas Ellensohn
Telefon: 0650/330 81 87
lukasellensohn@gmx.net

Spielführer
Fabian Oderwald
Telefon: 0650/621 43 44
fabian.oderwald@gmx.at

Spielabsagen
Fabian Oderwald
Telefon: 0650/621 43 44
fabian.oderwald@gmx.at

Spielberichte
Fabian Oderwald
Telefon: 0650/621 43 44
fabian.oderwald@gmx.at

Heimdress
Trikot: blau
Hosen: weiß
Stutzen: blau

Spielfeld
Sportplatz an der Ratz
Länge: 95 m
Breite: 56 m

Spieler
10 Feldspieler
+ Torwart

Kader
1. Johannes Bawart
2. Lukas Cesa (VFV)
3. Johannes Ellensohn
4. Lukas Ellensohn
5. Philip Ellensohn
6. Martin Hofer (VFV)
7. Gerald Hörhager
8. Julian Köchle
9. Marco Lampert
10. René Lampert
11. Dominik Mair (VFV)
12. Florian Marte

13. Tobias Marte
14. Alexander Mätzler
15. André Mayer
16. Patrik Nägele
17. Fabian Oderwald
18. René Painsi
19. Philip Schlenz
20. Florian Summer
21. Philip Summer
22. Florian Sutter
23. Christian Waldner
24. Florian Waldner
25. Martin Zarfl

Geschichte

Der FC Viktorsberg wurde 1974 gegründet und ist einer der Gündervereine der Hobbyliga. Neben der Kampfmannschaft ist unser Verein sehr stark in der Nachwuchsarbeit engagiert. Unserem Verein ist es ein großes Anliegen, in Zusammenarbeit mit der Gemeinde, dass unser Nachwuchs ein gutes und reichhaltiges Sportangebot in unserem Dorf vorfindet, damit wir unseren Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung bieten können. Die Ausübung eines Mannschaftssports wirkt auf junge Menschen besonders lehrreich und charakterformend und eignet sich deshalb besonders gut, um Jugendliche in ihrer Entwicklung zu unterstützen und zu begleiten. Die wichtigsten Grundelemente unseres Vereines sind ein faires und partnerschaftliches Miteinander – auch mit dem Gegner, anderen Vereinen und Gästen – sowie ein freundliches und sportliches Auftreten.

FC Weiler

  • Gründung: 1997
  • Vereinsfarben: grün-schwarz
  • Mitglieder: 80
  • Mannschaften: Kampfmannschaft, Altherren
  • Sportliche Erfolge: Meister 2013, 2016 und mehrfacher Vizemeister
    Cupsieger 2011, 2013 und 2015
  • Homepage: www.fc-weiler.com

Obmann
Jürgen Morscher
Telefon: 0676/83 39 85 00
juergen@fc-weiler.com

Spielführer
Edgar Mayerhofer
Telefon: 0664/254 23 30
edgar.mayerhofer@dorfelektriker.at

Spielabsagen
Markus Weber
Telefon: 0664/423 89 82
markus@fc-weiler.com

Spielberichte
Markus Weber
Telefon: 0664/423 89 82
markus@fc-weiler.com

Heimdress
Trikot: grün
Hosen: grün
Stutzen: grün

Auswärtsdress
Trikot: weiß
Hosen: grün
Stutzen: weiß

Spielfeld
Sportplatz an der Ratz
Länge: 95 m
Breite: 56 m

Spieler
10 Feldspieler
+ Torwart

Kader
1. Andreas Berger
2. Lukas Böhler (VFV)
3. Marcel Bösch
4. Alessandro Ebner
5. Simon Egle
6. Dominic Erhart
7. Fabian Fischer
8. Bernhard Gächter
9. Günter Hager
10. Simon Hatz
11. Herbert Hejeck
12. Martin Kogler

13. Matthias Kopf
14. Edgar Mayerhofer
15. Markus Moder (VFV)
16. Anel Perviz
17. Patric Platzer
18. Marcel Simon (VFV)
19. Maximilian Stoß
20. Benjamin Supper
21. Gökhan Tasdemir
22. Christian Tegel
23. Christoph Weber
24. Daniel Weber
25. Patrik Wiedl

Geschichte

Der 1932 von Mitgliedern des “Junglandbundes” geschaffene Fußballplatz in der “Usleere” an der Ratz wurde auch nach der Vereinsauflösung weiter bespielt. Vereinsmäßig organisierte sich 1946 die Sportvereinigung Weiler mit dem Ziel der Leibesertüchtigung. Für den Fußballsport bestand eine eigene Sektion. Gründungsobmann und Sportvereinigung war Pirmin Nachbaur. Nach zehn Jahren löste sich der Verein auf. Die Jugend ließ sich vom Fußballspiel jedoch nicht abhalten und bespielte den Platz in der “Usleere” weiter. Ein Hochwasser der Ratz im Jahre 1970 erfordert neue Investitionen. In den folgenden drei Jahren wurde der Platz wiederhergestellt und erweitert. Die sportbegeisterte Jugend nahm den renovierten Platz in Besitz und spielt nun als Hobbyclub unter dem Vereinsnamen FC Weiler. 1997 erfolgte unter Obmann Karl-Heinz Friesli die Neugründung und Organisation des Vereins. Nach 5-jähriger Führung (November 2002) wurde das Amt an den heutigen Obmann Jürgen Morscher weitergegeben.

FC Zwischenwasser

  • Gründung: 1995
  • Vereinsfarben: grün-weiß
  • Mitglieder: 38
  • Mannschaften: Kampfmannschaft
  • Sportliche Erfolge: Cupsieger 2001
  • Homepage: www.fc-zwischenwasser.at

Obmann
Mathias Freidl
Telefon: 0664/255 25 31
mathias.freidl@gmx.at

Spielführer
Marco Imhof
Telefon: 0664/257 05 41
margoengland@gmail.com

Spielabsagen
Marco Imhof
Telefon: 0664/257 05 41
margoengland@gmail.com

Spielberichte
Marco Imhof
Telefon: 0664/257 05 41
margoengland@gmail.com

Heimdress
Trikot: grün
Hosen: weiß
Stutzen: weiß

Auswärtsdress
Trikot: rot
Hosen: schwarz
Stutzen: schwarz

Spielfeld
Sportplatz Sulz
Länge: 105 m
Breite: 65 m

Spieler
10 Feldspieler
+ Torwart

Kader
1. Martin Bachmann
2. Stephan Bakacsy-Lins
3. Lukas Bischof
4. René Bitschnau
5. Franz Blümel
6. Marko Bronkovic (VFV)
7. Johannes Dobler
8. David Dobler (VFV)
9. Gernot Glatzle
10. Alexander Hagen (VFV)
11. Patrik Hrestak
12. Marco Imhof

13. Serdar Kaya
14. Francis Klisch
15. Christian Lampert
16. Matthias Mähr
17. Dietmar Pamperer
18. Manuel Schnetzer
19. Markus Schnetzer
20. Daniel Ströhle
21. Stefan Theiner
22. Jan Ulrich
23. Simon Vonblon
24. Marc Weber
25. Martin Willrich

Geschichte

Gegründet wurde der FC Zwischenwasser im Jahr 1995 und nahm vorerst noch an keinem Meisterschaftsbetrieb teil. Am Anfang standen einige Trainings sowie Freundschaftsspiele und Kleinfeldturniere im Vordergrund. Ein Jahr später spielten wir dank erfolgter Aufnahme in die Hobbyliga Oberland schon das erste Meisterschaftsspiel gegen den USV Blons. Seit dem Jahr 1996 spielt der Verein nun in der Liga mit und der größte Erfolg wurde im Jahr 2001 in Form des Cupsieges errungen. In der Meisterschaft konnte man sich bisher lediglich mit zwei vierten Plätzen auszeichnen. Ansonsten drohte meistens das hinterste Tabellendrittel oder gar die rote Laterne am Ende der Meisterschaftssaison. Weitere Highlights in den letzen Vereinsjahren waren das Austragen des Ortsvereinsturniers in Muntlix 2006, die zahlreichen Eishockeyspiele im Winter und das Feuerwasser unterhalb der Arkenbrücke.

Hobby Kickers Röthis

  • Gründung: 2000
  • Vereinsfarben: blau-rot
  • Mitglieder: 38
  • Mannschaften: Kampfmannschaft
  • Sportliche Erfolge: Cup-Sieger 2016
  • Homepage: www.hobbykickersroethis.at

Obmann
Aytac Özkan
Telefon: 0699/187 999 26
aytac.oezkan@allianz.at

Spielführer
Enes Genc
Telefon: 0664/46 81 917
enes.genc@ltw.at

Spielabsagen
Aytac Özkan
Telefon: 0699/187 999 26
aytac.oezkan@allianz.at

Spielberichte
Sefa Cosgun
Telefon: 0680/44 08 438
sefacosgun92@gmail.com

Heimdress
Trikot: blau
Hosen: blau
Stutzen: rot-blau

Auswärtsdress
Trikot: gelb
Hosen: schwarz
Stutzen: gelb

Spielfeld
Sportplatz Röthis
Länge: 94 m
Breite: 60 m

Spieler
10 Feldspieler
+ Torwart

Kader
1. Aytac Özkan
2. Cevat Ertugral
3. Duran Bakir
4. Enes Genc
5. Ercan Ciftci
6. Eren Genc
7. Oguzhan Uyanik
8. Olcay Kilincarslan
9. Sefa Cosgun
10. Safaa Abdallah
11. Semih Cosgun
12. Tolga Yayla

13. Yavuz Yayla
14. Ahmet Colak
15. Kadir Erekli
16. Baris Bulanik
17. Ferhat Bulanik
18. Okay Tip
19. Burak Basaran
20. Samet Erekli (VFV)
21. Yasin Kelesoglu
22. Dolunay Erkan
23. Anil Düzenli
24. Furkan Gümüs (VFV)
25. Fabian Frick

Geschichte

Das Team wurde im Jahre 2000 mit dem Namen FC Anatolien gegründet und hatte seine Spielheimat in Tosters. Ein Platz, bei dem das Team weder eine Kabine noch eine Dusche hatte. Man traf sich hier einmal in der Woche und trainierte mit den Teamkollegen. Nach einigen Jahren konnte die Mannschaft einen neuen Spielort in Röthis finden. Ab diesem Zeitpunkt nahm der Vorstand das Ganze ernster und sorgte dafür, dass das Team sich mit richtigem Equipment, Trikots und vielen Freundschaftsspielen gut auf eine Liga vorbereitete. Seit 2013 heißt die Mannschaft Hobby Kickers Röthis und spielte von 2016 bis 2018 in der Gletscherliga. Letzter Erfolg des Vereins ist der Cup-Sieg 2016 in Nenzing.

FC RW Rankweil

  • Gründung: 1920 (Hobbyligamannschaft 2008)
  • Vereinsfarben: rot-weiß
  • Mitglieder: 300
  • Mannschaften: Damen- und Herren-Kampfmannschaft, Altherren, Hobbymannschaft, Nachwuchsmannschaften
  • Homepage: www.rw-rankweil.at

Obmann
Florian Büchel
Telefon: 0676/840 504 360
florian.buechel@gmx.at

Spielführer
Daniel Sturn
Telefon: 0664/28 67 023
daniel_s90@hotmail.com

Spielabsagen
Daniel Sturn
Telefon: 0664/28 67 023
daniel_s90@hotmail.com

Spielberichte
Florian Büchel
Telefon: 0676/840 504 360
florian.buechel@gmx.at

Heimdress
Trikot: schwarz-rot
Hosen: schwarz
Stutzen: rot

Auswärtsdress
Trikot: weiß
Hosen: rot
Stutzen: weiß

Spielfeld
Gastrastadion | Rasen/Kunstrasen
Länge: 101 / 98 m
Breite: 67,4 / 60 m

Spieler
10 Feldspieler
+ Torwart

Kader
1. Joachim Allgäuer
2. Robert Bernhard
3. Bernd Breuss
4. Thomas Brugger
5. Dominik Brunauer
6. Florian Büchel
7. Sandro Ess
8. Simon Fischbacher
9. Christoph Frick
10. Matthias Frick
11. Michael Frick
12. Philipp Kopf

13. Sandro Kronlechner
14. Simon Raduha
15. Markus Rinderer
16. Philipp Rosenkranz
17. Daniel Sieber (VFV)
18. Dominic Stemmer
19. Sandro Sturm
20. Daniel Sturn
21. Simon Tabojer
22. Jan Wenger (VFV)
23. Markus Winkler
24. Marc Wurzinger
25. Stefan Wurzinger

Geschichte

  • 1920 Gründung im Gasthaus Schneeberg
  • 1931 Turnerbund unter August Fröhlich gründet eine Fußballsektion
  • 1931 Turnerbund schließt Pachtvertrag mit Fa. Ölz für Sportplatz Wimmatweg
  • 1932 Gründung FC RW Rankweil
  • 1933 Eröffnung Sportplatz an der Brisera
  • 1935 Auflösung des Vereins
  • 1945 Wiederaufnahme des Spielbetriebs
  • 1949 Einweihung Gastra
  • 1994/1995 Sanierung der Anlage, Bau des Kunstrasens und Neubau des Clubheims
  • 2007/2008 Sanierung des Kunstrasens

Gründung der Hobbymannschaft im Herbst 2008. Der Grundgedanke war, das sportliche Angebot im Verein zu erweitern. In den folgenden Jahren konnte die Mannschaft langsam vergrößert werden, sodass 2010 zum ersten Mal ein Meisterschaftsbetrieb (Gletscherliga) möglich wurde. Seit 2012 ist die Hobbymannschaft des FC RW Rankweil in der Hobbyliga Vorderland vertreten.

Sportfreunde Nofels

  • Gründung: 1988
  • Vereinsfarben: rot-schwarz
  • Mitglieder: 40
  • Mannschaften: Kampfmannschaft, Altherren
  • Sportliche Erfolge: Meistertitel 2006, 2007, 2009, 2010, 2014, 2015, 2017 und 2018
    Cupsieger 2006, 2007, 2008 und 2012
  • Homepage: www.sportfreunde-nofels.at

Obmann
Martin Malin
Telefon: 0664/825 61 84
martin.malin@me.com

Spielführer
Mathias Mätzler
Telefon: 0699/129 083 80
Tel. gesch.: 0664/32 65 085
mathias.maetzler@schachermayer.at

Spielabsagen
Mathias Mätzler
Telefon: 0699/129 083 80
Tel. gesch.: 0664/32 65 085
mathias.maetzler@schachermayer.at

Spielberichte
Mathias Mätzler
Telefon: 0699/129 083 80
Tel. gesch.: 0664/32 65 085
mathias.maetzler@schachermayer.at

Heimdress
Trikot: schwarz-rot
Hosen: schwarz
Stutzen: rot

Auswärtsdress
Trikot: blau-weiß
Hosen: weiß
Stutzen: weiß

Spielfeld
Sportplatz Gisingen | Platz 3
Länge: 105 m
Breite: 65 m

Spieler
10 Feldspieler
+ Torwart

Kader
1. Andreas Amann
2. Peter Amann
3. Martin Bröll
4. Rene Dobler
5. Fabio Dolinar
6. Mario Fritsch
7. Hannes Gau
8. Christoph Grabher
9. Benjamin Kainrath
10. Tizian Kainrath
11. Michael Lang
12. Fabian Lins

13. Martin Malin
14. Mathias Mätzler
15. Adrian Moosbrugger (VFV)
16. Lukas Moosbrugger
17. Emanuel Reiner (VFV)
18. Sebastian Reiner
19. Andre Resch
20. Rene Ritter
21. Lukas Schatzmann (VFV)
22. Gerhard Salzer
23. Christof Schöch
24. Stefan Schöch
25. Fabian Wehinger

Geschichte

Die Sportfreunde Nofels wurde 1988 von einem Dutzend fußballbegeisterten Freizeitkickern gegründet. 1992 nahm man erstmals an der Hobbyliga-Meisterschaft teil. Anfangs noch mit eher mäßigen Erfolgen, konnten sich die Sportfreunde über die letzten Jahre immer im vordersten Tabellendrittel festspielen. So wurden seit Bestehen des Vereins mehrere Meistertitel und Cupsiege gewonnen. Neben der Kampfmannschaft zählen die Altherren zum fixen Bestandteil der Sportfreunde. Das Vereinsleben wird durch zahlreiche Ausflüge, die Instandhaltung des “Äuele” und vor allem mit der Teilnahme an der Hobbyliga-Meisterschaft zelebriert. Seit mittlerweile acht Jahren veranstalten die Sportfreunde das wohl einzige Beachsoccer-Turnier im Land. Dieses hat sich bereits über die Grenzen hinaus einen sehr guten Ruf erarbeitet und erfreut sich immer größer werdender Begeisterung.